TUMMYTOX blogs.

Hormonhaushalt: Das fehlende Stück für ein erfolgreiches Abnehmen

"Weniger essen und mehr Sport treiben". Wahrscheinlich hast du diesen Rat schon mal gehört, als du Probleme hattest, wieder deine Lieblingsjeans anzuziehen oder als du plötzlich zugenommen hast. Du hast dann beschlossen, Kohlenhydrate und Fett aus deiner Ernährung zu streichen, und bist ins Fitnessstudio gegangen, um zu trainieren. Nein, warte... Du hast nur HIIT gemacht, denn Cardiotraining ist wichtig, um Kalorien zu verbrennen, richtig?

Aber die Zahl auf der Waage ist immer noch dieselbe (wenn nicht sogar höher), deine Jeans passt immer noch nicht richtig und zu allem Übel hast du auch noch ein schlechtes Gewissen, Angst... Hör auf damit! Es ist nicht deine Schuld und wir wollen dir erklären, warum. 

image

Wenn das Prinzip "Kalorien rein, Kalorien raus" wirklich das einzige Rezept für eine schlanke und straffe Figur wäre, warum haben dann so viele Frauen Schwierigkeiten beim Abnehmen? Ist es möglich, dass in deinem Körper etwas anderes vor sich geht? 

Das Problem ist vielleicht nicht so offensichtlich, aber es ist heutzutage sehr verbreitet. Hormone. Dein Gewicht hängt nicht nur davon ab, was du isst oder wie viel du dich bewegst, sondern es wird auch stark von den Hormonen beeinflusst, vor allem, wenn sie aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Wie sich dein Hormonhaushalt auf dein Gewicht auswirkt

Unser Körper braucht einen perfekt ausgeglichenen Hormonspiegel, um richtig zu funktionieren. Obwohl Hormonschwankungen während des Zyklus normal sind, kann jedes langfristige Ungleichgewicht deine Körperfunktionen verändern. 

Es gibt verschiedene hormonelle Ungleichgewichte, die sich auf dein Gewicht auswirken. Ein Ungleichgewicht des Blutzuckerspiegels kann den Insulinspiegel verändern, was bedeutet, dass zusätzliche Glukose, die nicht verwertet wird, als zusätzliches Fett gespeichert wird. Ständiger Stress kann den Cortisolspiegel erhöhen, was dazu führt, dass sich Fett im Bauchbereich ansammelt. Eine träge Schilddrüse produziert weniger Schilddrüsenhormone, wodurch der Stoffwechsel verlangsamt wird. 

Obwohl Diät und Bewegung in der Regel zum Fettabbau beitragen, kann und wird dein Hormonspiegel den Prozess beeinflussen! Hohe Werte bestimmter Hormone behindern deinen Fortschritt, da sie deinen Körper veranlassen, mehr Fett zu speichern, während ein Mangel an bestimmten Hormonen deine Körperfunktionen verlangsamt, einschließlich der Fettverbrennung.  

Du bist also nicht verrückt oder faul oder ähnliches: Dein Körper ist in Schwierigkeiten und du musst das Problem so schnell wie möglich angehen. 

Hilfe, mein Östrogenspiegel ist außer Kontrolle!

Hattest du schon mal den Eindruck dich in einer Achterbahn der Gefühle zu befinden und nicht mehr davon loszukommen? Wenn dieses Gefühl mit Völlegefühl, Hirnnebel, Müdigkeit und Fettansammlungen an Hüften, Oberschenkeln und am Po einhergeht, könnte das ein Anzeichen für eine Östrogendominanz sein.  

Östrogendominanz liegt vor, wenn ein Überschuss an Östrogen im Körper vorhanden ist, was zu einer Reihe von Symptomen führen kann, die dein tägliches Leben beeinträchtigen können.  

Stell dir vor, es gäbe eine Party in deinem Körper und alle deine Hormone wären eingeladen: Östrogen wäre definitiv der Star. Aber was würde passieren, wenn es plötzlich die Oberhand übernehmen würde? Es würde wahrscheinlich ein wenig Verwirrung geben, die anderen Hormone müssten das Östrogen im Zaum halten, aber die Party wäre wäre nicht mehr so toll, bis das Gleichgewicht wieder hergestellt wäre.   

Bist du nicht in Form?

Hormone können einen erheblichen Einfluss auf dein körperliches und emotionales Wohlbefinden haben. Selbst wenn der Östrogenspiegel nur geringfügig verändert ist, kannst du die Auswirkungen sehr stark spüren, auch wenn du nicht sofort erkennen kannst, woran es liegt. 

Die Anzeichen für eine Östrogendominanz können unterschiedlich sein, aber wir Frauen können definitiv spüren, wenn etwas nicht stimmt: eine Veränderung des Schlafverhaltens, der Stimmung, der Verdauung, des Hungergefühls oder der Energie. Dein Körper sagt dir, dass etwas nicht stimmt. Hör auf ihn! 

Hilfe gegen hormonelles Ungleichgewicht finden

Damit wollen wir nicht sagen, dass du das Abnehmen einfach aufgeben sollst - wir sagen nur, dass du deinen Hormonhaushalt wahrnehmen und in den Griff bekommen musst. Auf diese Weise kannst du mit dem gleichen Tempo abnehmen wie diejenigen, deren Hormone nicht ständig durcheinander sind!  

Um deine Hormone ins Gleichgewicht zu bringen, musst du deinen Lebensstil in vielerlei Hinsicht ändern. 

  • Ernähre dich bewusst: Unverarbeitete Lebensmittel, die reich an Proteinen, Ballaststoffen und gesunden Fetten sind.
  • Bewege dich: Bring deinen Puls mindestens ein paar Mal pro Woche in Schwung
  • Entspanne dich: Kontrolliere dein Stressniveau um ruhiger zu werden. 
  • Vermeide Chemikalien: Du hast wahrscheinlich schon von natürlichen Produkten gehört, jetzt ist es an der Zeit, sie zu verwenden

Kontrolliere deinen Östrogenspiegel mit Hormonal Balance  

Wenn du mit einer Östrogendominanz zu kämpfen hast, brauchst du eine besondere Lösung. Wir haben eine dreifache Östrogenentgiftung entwickelt, die auf sanfte Weise hilft, überschüssiges Östrogen auszugleichen, zu deaktivieren und auszuscheiden. Wähle Hormonal Balance für: 

  • Leichteren Fettabbau an den Hüften, Oberschenkeln und am Po  
  • Bessere Gemütslage  

  • Mehr Konzentration  

  • Besserem Schlaf  

  • Optimale Entspannung 

Schau dir den exklusiven Angebot an und profitiere jetzt von den Vorteilen die Hormonal Balance bietet! Wir beide wissen, dass es an der Zeit ist, die Kontrolle über deinen Körper zurückzugewinnen. 

Produkte für Sie

HORMONGLEICHGEWICHT
-40%
Sonderangebot 40,90 CHF Regulärer Preis 67,80 CHF
Produkt anzeigen
30-TAGE-PROGRAMM
-64%
Sonderangebot 47,90 CHF Regulärer Preis 133,90 CHF
Produkt anzeigen