TUMMYTOX blogs.

4 Wege, wie deine Verdauung dir das Leben schwer macht

Der neueste Trend in sozialen Netzwerken dreht sich um einen gesunden Darm. Tausende von Videos (mit Millionen von "Views" und "Likes") überschwemmen TikTok und versprechen, die Darmgesundheit auf magische Weise zu verbessern. Einige propagieren eine gesunde Verdauung durch das Trinken von Aloe Vera, Gurken-Ingwer-Säften oder sogar matschigen Kartoffelsuppen und Knochenbrühe (... pfui!). Andere "garantieren" eine reine Haut und eine weniger schmerzhafte Periode ohne Blähungen, indem sie täglich einen Löffel natives Olivenöl extra essen. 

Werfen wir einen Blick auf diesen Trend und finden wir heraus, was wirklich das Beste für unsere Darmgesundheit und unsere Verdauungsenzyme ist. 

The impact of digestion on your overall health

Wie die Verdauung die allgemeine Gesundheit beeinflusst

Wusstest du, dass dein Körper voller Bakterien, Viren und Pilze ist? Ja, das klingt seltsam, aber das ist das Darmmikrobiom, in dem all diese Mikroorganismen (oder Mikroben) zu Hause sind. 

Und wir haben einen Fun Fact für dich: Du bist mehr Bakterium als Mensch! Das liegt daran, dass es in deinem Körper mehr Bakterienzellen als menschliche Zellen gibt. Einige dieser Bakterienzellen sind lebenswichtig für dich, aber andere können dich krank machen. 

Der Darm beeinflusst deine Gesundheit. Die Darmbakterien helfen bei der Verdauung der Ballaststoffe mit Hilfe von kleinen Proteinen, den sogenannten Verdauungsenzymen, die für die Aufspaltung der Nahrung und die Verdauung unerlässlich sind! Ballaststoffe können vor Übergewicht, Blutzuckerproblemen, Herzschmerzen und anderen Krankheiten schützen. Der Darm kümmert sich auch um dein Immunsystem, indem er die Immunzellen regelmäßig überprüft. 

Und nicht nur das: Die Darmgesundheit beeinflusst die Gehirngesundheit und umgekehrt beeinflusst die Gehirngesundheit den Darm! Wie ist das möglich? Wegen der Darm-Hirn-Achse. 

Was ist die Darm-Hirn-Achse?

Schon mal Schmetterlinge im Bauch gehabt? Oder hat deine Mutter immer gesagt: "Hör immer auf dein Bauchgefühl"? Das ist die einfachste Erklärung für die Liebesgeschichte zwischen Darm und Gehirn. Aber im Ernst: Das Kommunikationsnetzwerk, das deinen Darm und dein Gehirn in Verbindung hält, heißt Darm-Hirn-Achse. Das ist die eigentliche physikalische und chemische Verbindung zwischen Darm und Gehirn

Neuronen sind Zellen, die sowohl im Gehirn als auch im Verdauungstrakt vorkommen und die Verbindung zwischen Darm und Gehirn aufrechterhalten. Im Darm gibt es erstaunliche 500 Millionen Neuronen, die über das Nervensystem mit dem Gehirn verbunden sind. Diese Verbindung kann durch Stress gestört werden, was zu verschiedenen Darmproblemen wie Durchfall, Verstopfung und ähnlichem führen kann. Du bekommst auch einen aufgeblähten Bauch und Blähungen – wahrscheinlich nichts, worauf du dich freust. 

Aber es gibt gute Nachrichten! Du kannst deinem Darm und deinem Gehirn helfen, indem du deinen Verdauungsenzymen auf die Sprünge hilfst und deinen Darmbakterien etwas Leben einhauchst. Wir haben recherchiert und erzählen dir, was wir herausgefunden haben. 

4 Wege, wie deine Verdauung dir das Leben schwer macht

Hast du dich schon einmal gefragt, warum du ständig krank und deprimiert bist, warum du nicht abnehmen oder dich nicht konzentrieren kannst?  Vielleicht liegt die Antwort in deinem Darm.

1. Sich krank fühlen

Mehr als 70 Prozent deines Immunsystems befinden sich im Darm – deine Darmflora ist wie ein Torwächter mit Rittern (und Schwertern), die dein Immunsystem vor schädlichen Bakterien und Viren schützen. 

Wenn dein Immunsystem ständig schlechte Bakterien bekämpft, kann das zu Entzündungen führen – und damit zu allen möglichen gesundheitlichen Problemen. 

2. Unerwünschte Gewichtszunahme

Und wenn du eine Antwort auf die Frage suchst, wie du abnehmen kannst, dann findest du sie sicher in deiner Verdauung – Verdauungsenzyme sind dafür zuständig, die Nahrung aufzuspalten. Wenn das nicht gut funktioniert – wenn deine Verdauung unregelmäßig oder zu regelmäßig ist, wenn du dich aufgebläht fühlst oder sogar erbrechen musst – dann solltest du dich darum kümmern!

Wenn dein Körper zu viele schlechte (statt gute) Mikroben hat, kann das zu einer unerwünschten Gewichtszunahme führen. Um das umzukehren, musst du deinen Körper mit guten Bakterien überschwemmen

3. Stimmungsschwankungen

Da dein Darm und dein Gehirn eng miteinander verbunden sind, kann ein Ungleichgewicht der Bakterien in deinem Darm dazu führen, dass du dich ängstlich oder traurig fühlst, dass du ein oder zwei Tränen vergießt (oder hundert), oder sogar zu schwerwiegenderen Folgen, für die du ernsthafte Hilfe brauchst. Also halte deine Darmflora bei Laune! 

4. Geistige Leistungsfähigkeit

Ist es dir schon einmal passiert, dass du ein einfaches Worträtsel nicht lösen konntest? Oder fällt dir eine Arbeit, die du sonst mühelos erledigst, plötzlich schwer? Keine Panik, dein IQ ist nicht plötzlich gesunken, aber es kann sein, dass deine Darmflora verrückt spielt und sich das auf deine geistige Leistungsfähigkeit auswirkt

All das mag absurd klingen, ist aber ein Zeichen dafür, dass deine Verdauung nicht richtig funktioniert. Wenn dein Darm voller ungesunder Bakterien ist, führt das zu Ungleichgewicht und Entzündungen. Das kann ein ganzer Zirkus sein (ohne die lustigen Tricks). 

Natürliche Unterstützung der Verdauung

Wie du wahrscheinlich weißt, hängt alles mit allem zusammen. Das gilt auch für deinen Darm und deine allgemeine Gesundheit. 

Du musst deine Darmflora genauso gießen wie die Bodenflora. – Stell dir deine Verdauung wie einen blühenden Strauch vor, den du pflegen musst. Du kannst Hand in Hand mit der Natur gehen, denn sie kann dir mit ihren eigenen Gaben helfen – den Bakterien in fermentierten Lebensmitteln. 

Wir haben ein paar Tricks vorbereitet, wie du dein Darmmikrobiom verbessern kannst: 

  • Viel Abwechslung auf dem Teller – eine ausgewogene und abwechslungsreiche Auswahl an Lebensmitteln hält den Darm in Balance und macht glücklich. Also keine Angst, heute mal einen Regenbogen zu essen. 
  • Iss fermentierte Lebensmittel – wie du wahrscheinlich schon gehört hast, enthalten fermentierte Lebensmittel wie Joghurt, Kefir, Hüttenkäse und Sauerkraut gesunde Bakterien und können deine erste Quelle für Probiotika sein. 
  • Ein Apfel und eine Banane pro Tag beugen Darmproblemen vor – ebenso wie Artischocken, Hafer und Spargel, die reich an Präbiotika sind, einer Art von Ballaststoffen, die das Wachstum gesunder Bakterien fördern. 
  • Trink ein Glas Rotwein – das Geheimnis sind die Polyphenole, die auch das Wachstum guter Bakterien fördern. Sie sind auch in grünem Tee, dunkler Schokolade, Olivenöl und Vollkornprodukten enthalten. 
  • Vollkornprodukte nicht vergessen – sie enthalten viele Ballaststoffe und Superkohlenhydrate (wie Beta-Glucan) und sind die perfekte Nahrung für deine Darmbakterien. 

Aber wenn du diese Lebensmittel wirklich hasst, kannst du immer noch auf hochwertige probiotische Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. 

Füttere deine Verdauungsenzyme und deine Darmflora mit dem, was dir gut tut! 

My Gut Feeling

So wie deine Darmmikrobiota dich in schwierigen Zeiten unterstützt, ist es das einzig Richtige, sie wieder zu unterstützen. Deshalb haben wir unser umfassendstes probiotisches Nahrungsergänzungsmittel für die Darmgesundheit von Frauen entwickelt. 10 Arten von Verdauungsenzymen, Ballaststoffe, 2 Arten von Präbiotika, 9 probiotische Stämme, Guarana und Vitamin C sind immer an deiner Seite. 

Wenn du auf der Suche nach Probiotika zum Abnehmen oder probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln zur Unterstützung deiner Darmgesundheit bist, bist du hier genau richtig. 

Du musst deinen Tagesablauf nicht komplett umstellen, um deinen Darm glücklich zu machen. Gib einfach einen Messlöffel My Gut Feeling in deinen Lieblingsjoghurt, Smoothie, Saft oder ein Glas Wasser!

Erhöhe deine tägliche Ballaststoffzufuhr, reduziere Blähungen, lindere Verstopfung, füge natürliche Verdauungsenzyme hinzu, unterdrücke deinen Appetit und unterstütze dein Gewichtsmanagement, während du dich voller Energie fühlst!  

Glück beginnt bei dir. Und Wohlbefinden beginnt im Darm.

Quellen

https://shinehealthwellness.com/5-ways-your-digestive-tract-affects-your-overall-health/

Gut Healing Is TikTok’s Latest Trend. Does It Work? - The New York Times (nytimes.com)

Two-Thirds of Americans Are Living With Gut Issues, Unaware of the Health Consequences (prnewswire.com)

The Gut-Brain Connection: How it Works and The Role of Nutrition (healthline.com)

How Does Your Gut Microbiome Impact Your Overall Health? (healthline.com)

Signs of an Unhealthy Gut and What You Can Do About It (everydayhealth.com)

Produkte für Sie

MY GUT FEELING
-28%
Sonderangebot 30,90 CHF Regulärer Preis 42,90 CHF Ab 17,90 CHF
Produkt anzeigen
GESUNDHEIT
-19%
Sonderangebot 24,90 CHF Regulärer Preis 30,90 CHF Ab 15,30 CHF
Produkt anzeigen